In diesem Tutorial möchten wir euch die Ersten einfachen Schritte bis zur fertigen Applikation zeigen.

Natürlich lässt sich gestaltungstechnisch, hierauf aufbauend, noch einiges mehr machen

Dieses Material benötigst du:

  • Applikationsvorlage          
  • Vliesofix zum Applizieren   
  • farbig zueinander passende Reststücke Stoff
  •  Schere 
  • passendes Nähgarn
  • Nähmaschine
  •  Stecknadeln  
  • Bügeleisen

Vorgehen:

Leg Dir alle Materialien heraus und spiele so lange mit Farbzusammenstellungen, bis die Stoffauswahl harmonisch wirkt. Wir haben hier unseren jeans-farbigen Jersey als Untergrund, sowie Blomängen marine, Droppar rosa und Remsor grün verwendet. Als Bündchenware rosa-weiß-gestreift.

Schneide nun zunächst dein Kleidungsstück zu. So hast du den Untergrund für die Applikation und kannst die Größe der Applikationsvorlage gut bestimmen. Nähe dein Kleidungsstück jedoch noch nicht zusammen, dies würde dich nur beim Applizieren hindern.

Pause deine Applikationsvorlage auf das Vliesofix ab. Die raue Seite liegt hierbei unten.

Bügle die ausgeschnittenen Vlisofixteile entsprechend deiner Stoffauswahl auf die unschöne Seite des Stoffes.

Schneide die Bestandteile aus und löse die obere Schutzschicht des Vliesofixes mit einer kleinen Schere. Hierzu ritzt du die Schicht mittig ein und ziehst dann die Vliesofixschicht ab.

Positioniere alle Teile entsprechend ihrer Reihenfolge (siehe Vorlage) auf der schönen Seite deines Kleidungsstücks, um dir einen Gesamteindruck zu verschaffen. Achte darauf, dass die Applikation immer mindestens 2 cm von den Stoffkanten entfernt aufgebracht wird, so dass du es später noch zusammennähen kannst.

Nehme nun alle Bestandteile, bis auf das Unterste, herunter und bügle dieses fest. Steppe den Teil knapp an der Stoffkante rund herum auf dem Kleidungsstück fest. Verwende hierzu, ganz nach deinen Vorlieben, entweder einen engen Gerad- oder Zick-Zack-Stich.

Nun fertigst du in Schichten dein Applikationsbild entsprechend der Vorlage, so wie im vorherigen Schritt beschrieben. Du bügelst das nächste Bestandteil auf, steppst ab und positionierts den Nächsten. Diese Schritte wiederholst du bis dein Bild fertig ist.

Natürlich kannst du dein Applikationsbild nach deinen Wünschen mit Knöpfen oder Schleifen verzieren.

 

Wenn du bestimmte Linien hervorheben möchtest kannst du diese Nähmalen oder mit Stofffarbe aufbringen. Zum nähmalen zeichne dir mit Kreide die gewünschte Linie auf und nähen diese mit einem anders farbigen Garn nach. So erhält das Bild noch mehr Dreidimensionalität.

Schneide nun alle Fäden ab und fertige dein Kleidungsstück zu Ende.

Wir möchten dir für einen ersten Test auch gerne unsere kostenfreien Applikationsvorlagen aus unserem Shop empfehlen. 

So hast du die Möglichkeit, dich vor dem Kauf, an das große Feld der Applikationen heran zu tasten.

Schau dich gerne um uns lass dich inspirieren. 

 

Friebies:

Applis:

Mix it: