In diesem Tutorial möchte ich dir zeigen wie du an jeden Schnitt, sei es Oberteil oder auch ein Rock ein Zierknopfleiste mit auslaufender Stofffalte einnähst.

Es ist so einfach und peppt jeden schlichten Schnitt auf. 

Lege dir das Schnittmuster für dein Oberteil zurecht. Weiter benötigst du einen 6cm breiten Streifen stärkeren Jersey (Die Länge des Streifens entspricht dem Fadenverlauf) oder Baumwolle mit der gleichen Länge wie das Vorderteil deines Schnittmusters. Weiter benötigst du eine passende Menge Knöpfe und was du für deinen Schnitt noch verwenden musst. 

 

Lege den Stoff für das Vorderteil in den Bruch und positioniere das Schnittmuster 3cm von der Bruchkante entfernt. Achte darauf, dass das Schnittmuster parallel 3cm entfernt zur Bruchkante liegt. Schneide nun wie gewohnt zu.

Markiere dir die Mitte des vorderen Ausschnittes

Klappe dein Vorderteil auseinander und stecke dir 3cm links und rechts von deiner Ersten neue Markierungen.

Diese Markierungen geben vor wo dein Baumwoll- oder Jerseystreifen zu positionieren ist.

Positioniere deinen 6cm breiten Streifen exakt auf die beiden äußeren Nadeln.

Stecke ihn nun zum unteren Saum hin gerade fest. Schaue hierzu mit einem Maßband, ob es am unteren Saum mittig liegt.

Nähe nun den Streifen an beiden langen Kanten fest. Verwende hierzu am besten einen langen Zick-Zack-Stich. So versäuberst du die offene Stoffkante direkt mit. Achte beim Annähen darauf, dass du keinen der beiden Stoffe dehnst.

Kürze falls nötig nun den Stoffstreifen auf die Länge des Vorderteils.

Klappe nun am oberen Saum beide Ecken des Stoffstreifens aufeinander und stecke es fest!

Überlege wie weit du das Vorderteil schließen möchtest. Optisch kannst du dir deine Zierknöpfe bereits danebenlegen. Stecke es fest und markiere dir die Verschluss-Begrenzung.

Nähe vom Halssaum beginnend deine „Knopffalte“ rund herum mit einem langen Geradstich zusammen. Gehe hierbei nicht über deine Begrenzung hinaus.

Nun nähst du dein Oberteil wie gewohnt zu Ende. 

Zum Schluss bringst du deine Zierknöpfe auf der „Knopffalte“ an.

Eine weitere interessante Idee die Knopffalte zu gestalten stammt von der lieben Tina Mo von „Du Rübe“.

Sie hat anstatt im Bruch zu arbeiten das Vorderteil zwei Mal gegengleich zugeschnitten.

Die zu ergänzenden 6cm (3cm im Bruch) schnitt sie separat aus einem anderen Stoff zu. Dieser wird nun mittig zwischen die beiden Vorderteile eingenäht.

Schön ist es auch weitere gleichmäßige Unterteilungen einzuarbeiten um den Style der Knopffalte aufzugreifen.